Schon Marilyn Monroe war sich sicher: „Diamonds are a girls best friend” und sie hatte recht, denn der Faszination, die von Diamanten und anderen Juwelen ausgeht, kann sich kaum jemand entziehen.  Sie funkeln und glitzern und lassen das Herz jeder Frau höher schlagen. Karat, Schliff und Reinheit machen jeden Stein zu etwas Besonderem.

Und dann gibt es noch Schmuckstücke und Juwelen, die eine hohen Wiedererkennungswert und auf der ganzen Welt Berühmtheit erlangt haben. Sei es der Krupp-Diamant, Lady Dianas Verlobungsring, der Cullinan-Diamant oder der Hope-Diamant, sie alle haben weltweit für Furore gesorgt und sind in die Geschichtsbücher der Juwelen eingegangen.

Liz Taylor und der Krupp Diamant

Elizabeth Taylor war bekannt für ihre Liebe zu Diamanten. Kein Wunder also, dass sie von ihrem mehrfachen Ehemann Richard Burton einen ganz besonderen Stein geschenkt bekam. Der Krupp-Diamant, ein 33,19 Karat schwerer Diamant, aus dem Hause der deutschen Industriellenfamilie Krupp, wurde 1968 von Richard Burton um 307,000 Dollar gekauft. Liz Taylor erhielt ihn als Geschenk von ihrem Ehemann im vierten Ehejahr.

Elizabeth Taylor besaß viele Diamanten, darunter auch den Taylor-Burton-Diamanten mit stolzen 68 Karat, doch den Krupp-Diamanten benannte sie oft als ihr Lieblingsstück. Sie trug das Schmuckstück nicht nur im privaten Bereich, sondern auch in Filmen. Nach dem Tode der Schauspielerin im Jahr 2011 wurde der Taylor-Burton-Diamant um 8,8 Millionen Dollar in New York bei Christie‘s versteigert.

Das sind die bekanntesten Schmuckstücke der Welt
Das sind die bekanntesten Schmuckstücke der Welt

Das Herz des Ozeans

Eines der berühmtesten Schmuckstücke wurde von einem Film inspiriert: Im Blockbuster Titanic aus dem Jahr 1997 bezauberte eine Halskette mit einem herzförmig geschliffenen Stein von tiefblauer Farbe. Die Schauspielerin Kate Winslet alias Rosa erhielt die Diamant-besetzte Kette mit einem in Herzschliff gehaltenen blauen Diamanten während der Reise auf der Titanic vom ihrem Verlobten Caledon.

Die Halskette wurde von den Juweliere Asprey & Garrard mit einem 170-karätigen Saphir und 65 Diamanten mit rundem Schliff und jeweils 30 Karat hergestellt. Sängerin Celine Dion trug dieses Schmuckstück bei der Oscar-Verleihung 1997, wo sie den Filmsong „My Heart Will Go On“  performte. Die Aufmerksamkeit, welche die Kette dank der medialen Präsenz erhielt, war bemerkenswert. Die Halskette wurde später von Sotheby‘s für 2,2 Millionen Dollar versteigert.

Lady Dianas Verlobungsring

Als sich Prince Charles und Lady Diana im Jahre 1981 verlobten, spielte ein Ring mit einem 18-karätigen Ceylon-Saphir und 17 runden Diamanten eine ganz wesentliche Nebenrolle. Der Ring wurde nach einem Entwurf des Kronjuweliers Garrad & Co gefertigt und hatte einen Preis von 28.000 Pfund.

Der Ring war keine Extraanfertigung für die künftige Prinzessin, sondern einfach im Repertoire der Kollektion. Manche meinten Lady Di hätte den Ring ausgesucht, weil er sie an den Ring ihrer Mutter erinnerte. Nach Dianas Tod konnten sich ihre beiden Söhne Schmuckstücke ihrer Mutter aussuchen. Prinz Harry wählte den Verlobungsring und Prinz William eine Cartier Uhr. Doch die Brüder entschlossen sich, die Schmuckstücke zu tauschen und so erhielt Kate Middleton bei ihrer Verlobung mit Prinz William den berühmten Verlobungsring von Lady Diana.

Kategorien: Schmuck